Firmenlogo Firmenlogo

Classic Car
Refugium

Neubau des Classic Car Refugium in Filderstadt

  • Entwurf:PLAN FORWARD GmbH
  • BGF:6.000 m²
  • Leistungen:HOAI § 33, LPH 1 - 5, Teile 6, 7
  • Zeitraum:06/2015 - 06/2017
  • Bauherr:Dr. Armin Betz, buy&build Aktiengesellschaft

Projektbeschreibung

Die PLAN FOWARD GmbH realisierte für die Classic Car Refugium Immobilien GmbH in Filderstadt ein gewerbliches Neubauprojekt, mit welchem für alle Liebhaber von Oldtimern und hochwertigen Kraftfahrzeugen ein idealer Anlaufpunkt geschaffen wurde.

Neben einer Spezialwerkstatt für Klassiker und Youngtimer beheimatet das Classic Car Refugium einen Betrieb zur Fahrzeugpflege. Gleichzeitig stehen rund 3.500 Quadratmeter Parkfläche mit kontrollierten Umgebungsbedingungen in Bezug auf Luftfeuchtigkeit und Temperatur zur diskreten und sicheren Lagerung von hochwertigen Fahrzeugen und Fahrzeugteilen zur Verfügung.

Aus 400 Tonnen Stahl, 3000 Kubikmetern Beton und 53 Kilometern Kabel, die für den Neubau verbaut wurden, entstand eine 6.000 Quadratmeter große Fläche, verteilt auf fünf Ebenen. Das moderne und durchdachte Nutzungskonzept über die verschiedenen Ebenen des Baukörpers wurde in enger Abstimmung mit den Mietern und der Stadt Filderstadt entwickelt. Bei dem Neubau handelt es sich in vielerlei Hinsicht um ein ökologisches Vorzeigeprojekt, das architektonische und umwelttechnische Besonderheiten (KfW 55) vereint und dem hohen Anspruch hinsichtlich Nachhaltigkeit und Energieeffizienz auf besondere Weise gerecht wird. Dies gilt sowohl für die Gebäudeplanung als auch für die integrierte Gebäudetechnik. Somit konnten die Vorgaben der aktuellen EnEV 2014 um 45 Prozent unterschritten werden.

Das Gebäude ist allseitig umfahrbar, größtenteils klimatisiert und nur das untere Geschoss verfügt über Fenster, Tore und eine Fassade aus vorgehängtem Faserzement. Der obere Bereich der Gebäudefassade ist aus nicht brennbaren Metallpaneelen ausgebildet. Das Dach ist größtenteils begrünt und eine PV-Anlage erzeugt Strom zur Eigennutzung. Besondere architektonische Akzente wurden im Showroom und im Empfangsbereich gesetzt. Die übrigen Räumlichkeiten beherrscht ein moderner und gradliniger Industrie-Stil. Eine BIM-orientierte 3D-Gebäudeplanung verbesserte die Zusammenarbeit aller Beteiligten.

Aktuelles zum Projekt