Firmenlogo Firmenlogo

Quartier
Olga Areal

Wettbewerb um die Quartiersentwicklung des Olga-Areals in Stuttgart

  • Entwurf:PLAN FORWARD GmbH
  • BGF|BRI|NF:38.068 m² | 196.118 m³ | 31.854 m²
  • Leistungen:Wettbewerb, HOAI § 33, LPH 1 - 3
  • Zeitraum:04/2011 - 05/2011
  • Auslober:Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung

Projektbeschreibung

Auf dem Gelände des Karl-Olga-Krankenhauses, von den Stuttgartern als „Olgäle“ bezeichnet, sollte in diesem städtebaulichen Wettbewerb ein Quartier mit Wohn- und Geschäftshäusern, Baugemeinschaften, Einzelhandel und einer Kita entstehen.

Der Bebauungsentwurf der PLAN FORWARD GmbH schließt den Quartiersblock des „Olga-Areal“ mit Raumkanten bildenden Baufluchten. Zu der Hasenbergstraße wird der Block um acht Meter zurückversetzt, um einen großzügigen Freiraum zwischen dem Spiel¬platz „Kastanienanlägle“ und dem Stadtpark „Eli¬sabethenanlage“ zu ermöglichen. Eine beidseitige Baumreihe aus Linden verbindet die Grünräume.

Zwischen dem neuen Quartiersblock und dem Gesundheitsamt wird ein, durch parallele Raum¬kanten klar gefasster, städtischer Platz geschaffen. Er bildet einen markanten Endpunkt der, im Stadt¬grundriss diagonalen, Achse der Bismarckstraße. Durch zwei unterschiedliche Parzellenstrukturen – winkelförmige Baukörper zur Breitscheidstraße, Vorderhaus mit einem Hofsolitär zur Bismarckstra¬ße – entsteht eine Vielfalt von Wohnungsgrößen und Zuschnitten. Alle Wohnungen werden von min¬destens zwei Seiten belichtet. Die Erschließung erfolgt über ein zentrales Treppen¬haus mit Aufzug in Kombination mit Zweispännern und Laubengängen.